ProgrammStimmung und Pointen auf bayerisch und auch anderswie...

Sommer 2021

(Download-PDF)


 

 


Liebe Besucher*innen und Besucher des Bürgersaals Fürstenried,


die Pandemieumstände verhindern zur Zeit noch einen normalen Betrieb und Veranstaltungen, so wie wir uns das wünschen. Auch herrscht Unsicherheit übder die Entwicklungen der nächsten Wochen.


Bis auf Widerruf möchten wir Sie aber herzliche einladen, wieder einmal in den Bürgersaal zu schauen:


JUNI 2021


Ausstellung LOCKDOWN WELTWEIT

Ausstellung Empty Cities und Social Distancing

 Menschen mit Masken- Fotoimpressionen der Corona-Plandemie

von Montag 07.06. - 20.06.2021 - 17.00-21.00 Uhr.

 

Leere Städte, Verlassene Orte, Menschen im Home-Office, Corona-Proteste:

Photos von Annette Hempfling, Max Ott, Ulrich Opitz (München), Norbert Hofmann, Rachele del Nevo (Rom), Anna Linsmayer (Venedig), John Rowe (London), Francis Dreis (L.A.), Peter Zilahy (New York), Ali Hadadi und Zohre Salimi (Teheran), Mohamed Ahmed Atteya (Kairo)

 Leere Städte- Fotoimpressionen der Corona-Plandemie

Die Ausstellung „Emty spaces & Social Distancing" ist ein Projekt, das aus und in der Krise entstand. Es sind Künstler*innen eingeladen, die ihre im Shutdown gemachten Erfahrungen im Innen- und Außenleben sowie persönliche Inspirationen und Visionen der Coronakrise in bildnerischen Darstellungen festgehalten haben. Die Auswahl der gezeigten Kunstwerke ist international. Es geht um das Bild der Coronapandemie in der zeitgenössischen Kunst.

Zudem führte die Krise weltweit zu entvölkerten Orten, Städten und Räumen. Eine nie da gewesene Leere in vielen Zivilisationszentren der Erde manifestierte sich als evidente Folge einer stillgelegten Gesellschaft.

Städte in aller Welt präsentieren sich während des Shutdowns als entvölkerte Geisterorte voller bizzarer Ästhetik und unbekannten Zauber: München, Teheran, Kairo, Bombay, Rom, Venedig, New York, L. A., London

 

Bürgersaal Fürstenried, Züricherstr. 35, 81476 München

Eintritt: frei - Einlass nach vorheriger Anmeldung:
info@buergersaal-fuerstenried.de oder
Tel. 089/76703258

Nur mit FFP-2-Maske und ohne Krankheitssymptome

 

Mittwoch 16.06.2021, 19.00 Uhr - DER FILMKANON: DEUTSCHE KOMÖDIEN-REIHE „AMORE“


Der Filmkanon: Amore„Amore“ ist eine deutsche Liebeskomödie von Klaus Lemke aus dem Jahr 1977 mit Cleo Kretschmer und Pietro Giardini in den Hauptrollen.


Maria ist Mitte 20 und wohnt bei ihrem Vater, einem verwitweten
kleinen Gemüsehändler, in Haidhausen. Ihre Freundin Bärbel hat Liebeskummer mit dem schönen Italiener Pietro. Dessen Vater ist Gemüse-Großhändler auf dem Münchner Großmarkt.


Fortsetzung der Serie wichtigster Spielfilme der Filmgeschichte in
Zusammenarbeit mit Filmkritikern der Abendzeitung München. Mit
Einführung und anschließender Diskussion.


Eintritt: frei / Informationen unter Tel. 089 / 76 70 32 58


Freitag 18.06.2021, 20.00 Uhr - KONZERT MIT MULO FRANCEL & CHRIS GALL: MYTHOS


Konzert mit Mulo Francel & Chris Gall: MythosZwei schillernde Gestalten der europäischen Musiklandschaft
treffen sich im Dialog.

Chris Gall hat wie kaum ein anderer deutscher Pianist in den letzten Jahren die Stilgrenzen des Jazz konsequent und originell erweitert und begeistert das Publikum vom legendären Jazzfestival Montreux bis zur JazzBaltica. 

Mulo Francel ist Saxophonist und Weltenbummler.
Darüber hinaus bekannt als kreativer Wirbelwind des Ensembles
Quadro Nuevo. Seit vielen Jahren bereist der mehrfache
ECHO-Preisträger spielend die Länder dieser Erde. Von Bayern
über den Balkan bis Bolivien.

Zusammen schlugen sie sich in Buenos Aires die Nächte um die
Ohren. Heraus kam das Album Quadro Nuevo: Tango, das mit
dem German Jazz Award in Platin ausgezeichnet wurde.
Im Duo präsentieren sie nun einen faszinierenden Kosmos aus
virtuosen Improvisationen, hypnotisierenden Minimal-Music-Elementen, feinsinnigen Grooves, zauberhaft-impressionistischen Klangbildern und Tango.

Ihre Musik nährt sich von den Begegnungen mit den Menschen,
ihren Kulturen, ihren Mythen:
Sie thematisiert den in Ikarus versinnbildlichten uralten Menschheitstraum vom Ausbruch aus dem eigenen Schicksal ebenso wie das Abenteuer des Puppenspielers in New York.

Hier begegnen sich zwei leidenschaftliche Ästheten, die sich
in jeder einzelnen Melodie einander zuwenden. Zwei Balladen-
Spieler, die ihr Publikum mit samtenen Tönen durch die Nacht
tragen. Zwei Taucher im glitzernden Meer der Ideen.


Mulo Francel (Sax) & Chris Gall (Piano)
Das Debüt-Album Mythos erschien im November 2019 als CD
und LP bei GLM Music.


Karten zu 20,- Euro, ermäßigt 17,- Euro an der Abendkasse
Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr!) im Forum Schreibwarengeschäft/
Paketladen Sörensen/Schröder, Forstenrieder Allee
59 (Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr, Sa. 9.00-12.30 Uhr)

Reservierung unter Tel. 089 / 76 70 32 58


  JULI 2021  

 

Samstag 03.07.2021, 10.00 Uhr - JUGENDBILDUNGSMESSE


Am Samstag, den 03.07.2021, findet im Bürgersaal Fürstenried
die Jugend-Bildungsmesse JuBi statt. Auf der Messe zu Auslandsaufenthalten informieren Veranstalter, Bildungsexperten
und ehemalige Teilnehmer über Programme wie Schüleraustausch, High School, Sprachreisen, Work & Travel, Au-Pair, Gastfamilie werden in Deutschland, Homestay, Praktika, Studium im Ausland und internationale Freiwilligendienste. Auch zu Stipendien und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten wird beraten. Die JuBi richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 13, ihre Eltern und Lehrer. Die Messe findet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr unter Berücksichtigung des aktuellen Hygienekonzeptes statt.

Der Eintritt ist frei. Weitere Infos und Ausstellerliste:
https://weltweiser.de/jugendbildungsmesse-muenchen/


Freitag 09.07.2021, 20.00 Uhr - KAMMERMUSIKALISCHES KONZERT DES MÜNCHNER ÄRZTEORCHESTERS“

KAMMERMUSIKALISCHES KONZERT DES MÜNCHNER ÄRZTEORCHESTERS“

(Öffentliche Generalprobe)
Das alljährliche Sommerkonzert des Münchner Ärzteorchesters
findet diesmal in kammermusikalischer Besetzung statt und wird
im Bürgersaal wieder für Begeisterung sorgen. Leitung Christian
Wissing. Fagottistin ist Bettina Baumeister

Programm:
Quartett für Fagott und Streicher von Devienne OP 73, nr.2
Rossini Quartett, für Flöte, Klarinette Horn Fagott, Nr. 1,
W. A. Mozart: Divertimento in D Dur, KV 136
Benjamin Britten: Simple Sinfonie, 1. Und 3. Satz
A.Vivaldi: Konzert für 2 Violinen, À Dur, Op. 3,Nr 8, 1.Satz
Georg Friedrich Händel: Concerto grosso, op. 6 Nr. 1
(Änderungen vorbehalten)

Eintritt frei


Samstag 10.07.2021, 19.00 Uhr - „QUARTISSIMO“
„EINE GANZ SPEZIELLE STUNDE DER OPERNLITERATUR“

„QUARTISSIMO“ - „EINE GANZ SPEZIELLE STUNDE DER OPERNLITERATUR“Wir , „Quartissimo“, Sopran, Alt,Tenor und
Bass,sind begeisterte Ensemblesänger und haben die schönsten Opernquartette der Weltliteratur einstudiert! Natürlich hören Sie auchSoloarien und Duette, kompetent  begleitet von Pianistin Eleonora Turkenich.
Sopran: Birgit Walter Alt: Ingrid Zacharias
Tenor: Mathieu Lanniel Bariton: Robert Beckert

Eintritt frei


Sonntag 11.07.2021, 9.00 – 14.00 Uhr - BRIEFMARKENBÖRSE


Briefmarkenböres Juli 2021Großer Tauschtag des Phillatelistenvereins Informationen unter

Tel. 08171 / 238 58 00

 



Dienstag 13.07.2021, 19.00 Uhr - DER FILMKANON DEUTSCHE KOMÖDIEN-REIHE: ROSSINI (1997)

Der Filmkanon: Rossini (1997)„Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief“ nach dem Buch von Helmut Dietl und Patrick Süskind gehört mit 3,2 Millionen Kinobesuchern zu den erfolgreichsten deutschen Komödie. Im Promi-Restaurant „Rossini“ trifft sich die Medienwelt mit skurrilen Figuren und Verwicklungen. Ein an der Schnittstelle von Komödie und Tragödie aufwendig und solide inszenierter Unterhaltungsfilm, der mit pointierten Dialogen und guten Darstellern das mal komischskurrile, mal bissig-makabre Bild einer Schickeria-Welt voller Eitelkeiten entwirft.

Fortsetzung der Serie wichtigster Spielfilme der Filmgeschichte in
Zusammenarbeit mit Filmkritikern der Abendzeitung München. Mit
Einführung und anschließender Diskussion.

Eintritt: frei
Informationen unter Tel. 089 / 76 70 32 58

 

Donnerstag 15. Juli 2021, 20.00 Uhr - KABARETT: MARTIN SCHMITT – „BÄSSDOFF“

KABARETT: MARTIN SCHMITT – „BÄSSDOFF“Aus seinen erfolgreichen Programmen „Schmitt“, „Aufbassn!“ und „Von Kopf bis Blues“ präsentiert Martin Schmitt das Beste in Form einer perfekten Melange aus eigenen bayrischen Songs und Gedichten, Blues, Boogie Woogie und Harlem Stride Piano.
Nach 32 Jahren auf der Bühne, 12 CD-, 3 DVD-, zahlreichen
TV-Produktionen und dem aktuellen Erscheinen seines ersten Buches mit einer Auswahl seiner beliebtesten Texte, ist es Zeit, die letzten Jahre Revue passieren zu lassen und die Highlights daraus zu präsentieren. Sein pianistisches, sängerisches und kabarettistisches Potential verschmilzt wie immer zu einer Show mit einzigartigem Entertainmentfaktor. Das hat „Die Welt“ schon längst erkannt, als sie schrieb: „Improvisationsgenie spielt mit Tasten wie Worten.

MARTIN SCHMITT – Hinter dem Allerweltsnamen steckt ein bayerischer Kabarettist, bei dem die stilistischen Schranken im
Minutentakt purzeln, ein begnadeter, wieselflinker Pianist, ein viriler, unwiderstehlicher Sänger und ein virtuoser Unterhaltungskünstler mit einem Gespür für stets scharfsinnigen Humor.

„Normalerweise verderben ja viele Köche den Brei. Bei Martin Schmitt trifft das mitnichten zu. Er ist vieles in einem: großartiger Boogie- und Jazzpianist, Liedermacher, Pantomime, Kabarettist und sympathischer Entertainer“ (Neuburger Rundschau) „Seine gelungene Mischung aus kabarettistischer Moderation, anspruchsvollem Jazzpiano, ungekünsteltem Spaß an Blues und Pop und die Leidenschaft für selbstironische und nachdenkliche eigene Songs in bayrischer Sprache macht ihn zu einem Unikat. Martin Schmitt muss man erleben. Er ist Pianist, Virtuose und
Unterhalter auf einem Niveau, das durch Superlative nicht auszudrücken ist.” (Münchner Merkur)
www.martinschmitt.de

Karten zu 20,- Euro, ermäßigt 17,- Euro an der Abendkasse
Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr!) im Forum Schreibwarengeschäft/
Paketladen Sörensen/Schröder, Forstenrieder Allee
59 (Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr, Sa. 9.00-12.30 Uhr)
Reservierung unter Tel. 089/ 76703258


Montag 19.07.2021, 18.00 Uhr - ORPHEUS IN DER UNTERWELT OPERETTE FÜR KINDER DER „KLEINEN SÄNGER“

ORPHEUS IN DER UNTERWELT - OPERETTE FÜR KINDER DER „KLEINEN SÄNGER“In unserer, für Kinder eingerichteten Fassung von J. Offenbachs
Operette „Orpheus in der Unterwelt“ lernen wir neben dem weltberühmten Musiker Orpheus auch die Götter des alten Griechenlands kennen. Und diese verhalten sich überhaupt nicht so, wie man das bei Göttern erwarten sollte. So treffen wir auf Aristeus, einen Schäfer, welcher niemand anderes ist, als Hades, der Gott der Unterwelt. Er hat seinen furchtbaren, dreiköpfigen Höllenhund „Cerberus“, als Schaf verkleidet mit auf die Erde genommen und will Eurydice, die Frau von Orpheus, entführen. Als dieser hört, dass seine Frau von einem Gott entführt wurde, macht er sich sofort auf den Weg, um sie von den Göttern zurück zu fordern.

Wenn ihr wissen wollt, ob es ihm gelingt und was er in der Unterwelt noch alles erlebt, so kommt doch mit euren Eltern.

Preise: Erwachsene: 6 €, Kinder bis 12 Jahre: 3 €
Karten ausschließlich über Anfrage an: DieKleinenSaenger@gmx.de

 

Mittwoch 21.07.2021, 20.00 Uhr - KAMMERKONZERT FÜR VIOLINE UND KLAVIER

Christian Wissing, GeigeAnna Soutyagina, Klavier

 

 

 

 

 

 

 

Christian Wissing, Geige - Anna Soutyagina, Klavier

Programm:
Franz Schubert: Sonatine OP. 137,Nr.1,Allegro molto-Andante,-
Allegro vivace
Johannes Brahms: Sonate Nr1., Opus 78,1.Satz,Vivace m‘a non
troppo
Johannes Brahms:Sonate Nr 3,d-moll,opus 108 2.Satz Adagio
AntoninDvorak: Sonatine opus 100,
Allegro risoluto- Larghetto-Scherzo-Allegro
Gabriel Fauré :Après un rêve
Berceuse Opus 16
Enrique Granados:Danse espagnole

Eintritt frei


Mittwoch 28.07.2021 , 19.00 Uhr - DEUTSCHE KOMÖDIEN-REIHE: ZUR SACHE SCHÄTZCHEN (1968)

Der Filmkanon: Zur Sache Schätzchen(1968)ist eine der deutschen Filmkomödien der 60er Jahre von May Spils. Die weibliche Hauptrolle spielte Uschi Glas, die männliche Werner Enke. Der am 4. Januar 1968 uraufgeführte Film zählte zu den kommerziellen Erfolgen des „Jungen Deutschen Films“. Er
beeinflusste die Umgangssprache, unter anderem mit Begriffen wie „fummeln“, „Dumpfbacke“ und spiegelt das verrückte Leben in Schwabing dieser Zeit auf typische Art wieder.

Fortsetzung der Serie wichtigster Spielfilme der Filmgeschichte in
Zusammenarbeit mit Filmkritikern der Abendzeitung München. Mit
Einführung und anschließender Diskussion.

Eintritt: frei
Informationen unter Tel. 089 / 76 70 32 58


 

Trägerverein Bürgersaal Fürstenried e.V.

Thomas Linsmayer - Verwaltung
Züricherstr. 35, 81245 München

www.buergersaal-fuerstenried.de
Tel. 089/ 767032-58, Fax -59

 

Gaststätte Milano's im Bürgersaal
Hr. Fraj Kudaidah, Tel. 089/ 74579938
Mobil: 0152/ 33665570